Gerüst eines ehemaligen Förderturms

Projekt

GeoSmaGriR

Software Plattform

Digitalisierung

GeoSmaGriR steht für Smart Solar Geothermal Energy Grid Ruhr. Dahinter verbirgt sich der Prototyp eines intelligenten und multivalenten Wärmenetzes, das saisonalbedingte Überschusswärme in den Grubengebäuden des ehemaligen Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet speichert. Zur Steuerung und Überwachung der Akteure im Wärmenetz wurde eine Software-Plattform entwickelt.

 

Ausgangspunkt

Das Projekt GeoSmaGriR hatte das Ziel, solare und geothermische Wärme in Wärmenetze, unter Nutzung bestehender Versorgungs- und Netzstrukturen, einzuspeisen. Saisonal bedingte Überschuss-Wärme sollte dabei in ehemaligen Bergbaustollen gespeichert werden. Dezentrale und bidirektional anbindbare Gebäudeinfrastrukturen, welche ansonsten über einen Fernwärmeanschluss oder Solarthermie versorgt werden, dienen dabei als thermische Verbraucher und Erzeuger. Zur Steuerung und Überwachung der Akteure im Wärmenetz war eine verteilte Systemarchitektur erforderlich, welche die Verbraucher und Erzeuger vernetzt. Hierzu wurde eine entsprechende Hardware entwickelt, welche über eine Middleware mit der GeoSmaGriR-Plattform kommuniziert. Diese Plattform ist dabei die zentrale Instanz zur Überwachung und Speicherung von Daten des Gesamtsystems.

Unsere Lösung

Die Entwicklung der GeoSmaGriR-Plattform wurde im Rahmen eines angegliederten KMU-Projekts realisiert. Dabei brachte die com2m GmbH die Expertise im Bereich IoT sowie die com2m eigene IoT-Plattform ein und unterstützte das Institut für die Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten der FH Dortmund bei der Entwicklung der GeoSmaGriR-Plattform. Im Rahmen des KMU-Projekts wurde die com2m IoT-Plattform um weitere Funktionalität ergänzt, um die Anforderungen der GeoSmaGriR-Plattform zu realisieren. Ziel des KMU-Projekts war die Erweiterung der com2m IoT-Plattform am Anwendungsfall GeoSmaGriR. Dabei wurde das Ziel des Gesamtprojekts GeoSmaGriR unterstützt: Die solare und geothermische Wärme in Wärmenetze unter Nutzung bestehender Versorgungs- und Netzstrukturen flexibel und dezentral einzuspeisen und saisonal bedingte Überschuss-Wärme zu speichern.

Förderkennzeichen

13FH0K02IA

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Laufzeit

2017 – 2019

ICON Flagge

Unsere Schwerpunktthemen

  • Erweiterung der com2m IoT-Plattform
  • Einspeisung solarer und geothermischer Wärme in Wärmenetze unter Nutzung bestehender Versorgungs- und Netzstrukturen und Speicherung saisonal bedingter Überschuss-Wärme
Aufbau der Software-Plattform, die im ruhrvalley-Projekt GeoSmaGriR entwickelt wurde
GeoSmaGriR Software-Plattform, ©com2m GmbH

Projektpartner

Mehr zum Thema

Passende Publikationen

ruhrvalley Jahresbericht 2021

Digitalisierung
Energie
Mobilität
mehr anzeigen