Landesgemeinschaftsstand NRW auf der E-world 2022

ruhrvalley auf der E-world 2022

Lösungen für den Ausbau regenerativer Energien aus dem DeepTech Innovationsnetzwerk

Vom 21. bis 23. Juni 2022 war das DeepTech Innovationsnetzwerk ruhrvalley auf der E-world energy & water zu sehen. Am Landesgemeinschaftsstand von Nordrhein-Westfalen haben wir die Themen „Nutzung von Grubengebäuden zum Speichern von regenerativen Energien“ und „Intelligente Überwachung von Bohrlochpumpen“ präsentiert.

Energie ist einer unserer Themenschwerpunkte. In verschiedenen Projekten arbeiten wir an systemrelevanten Lösungen für den Ausbau von regenerativen Energien. Auf der Leitmesse der Energiewirtschaft in Essen haben wir zwei dieser Lösungsansätze vorgestellt. Am ersten Messetag besuchte Staatssekretär Christoph Dammermann den Landesgemeinschaftsstand und informierte sich im Gespräch mit dem Messeteam über unsere aktuellen Projekte.

Intelligentes und multivalentes Wärmenetz für solare und geothermale Energie

In dem Projekt „Smart Solar Geothermal Energy Grid Ruhr“, kurz GeoSmaGriR, haben die ruhrvalley-Partner den Prototyp eines intelligenten und multivalenten Wärmenetzes für solare und geothermale Energie entwickelt, das saisonal-bedingte Überschusswärme in den Stollen des ehemaligen Steinkohlebergbaus speichert. Gebäude mit Fernwärmeanschluss und Solarthermie gehören innerhalb dieses Systems zu den thermischen Verbrauchern und Erzeugern. Um die dezentralen Erzeuger und Verbraucher miteinander zu verknüpfen, besteht GeoSmaGriR aus einer verteilten Systemarchitektur. Die Interaktion der einzelnen Systemkomponenten wird über eine zentralisierte Software-Plattform zur effizienten Datenverarbeitung gesteuert. Ein Showcase veranschaulicht die Funktionen und Elemente eines solchen Wärmenetzes und zeigt, wie sie miteinander zusammenhängen.

ruhrvalley-Exponate auf der E-world 2022
COMPRESS-Plattform zum Monitoring von Bohrlochpumpen (links), GeoSmaGriR Show Case des Prototyps eines intelligenten und multivalenten Wärmenetzes für solare und geothermale Energie (rechts)

IT-Plattform zur intelligenten Überwachung von Bohrlochpumpen

Eine Weiterentwicklung dieser zentralisierten Softwareplattform bildet die COMPRESS-Plattform, die ebenfalls am ruhrvalley-Stand zu sehen ist. COMPRESS steht für “Condition Monitoring for Predictive Maintenance Adapted to Geothermal Electric Submersible Pumps”. Die IT-Plattform ermöglicht eine intelligente Überwachung von Bohrlochpumpen, die zur Förderung von Erdwärme eingesetzt werden. Durch die vorherrschenden Umweltbedingungen, denen diese Art von Pumpen ausgesetzt sind, reduziert sich ihre Lebensdauer erheblich und es kommt häufig zu Ausfällen. Die intelligente Pumpenüberwachung COMPRESS ist an ein Condition-Monitoring-System angebunden, das statistische Vorhersagen über den Zustand einer Bohrlochpumpe liefert und so dazu beiträgt, die Lebensdauer der Pumpen zu verlängern.